1. September 2012

Erste Schulwoche hinter mir gelassen

Es ist hier grade Samstag Nachmittag und ich habe grade Zeit mal wieder was zu schreiben:

Die ersten 4 Tage amerikanische High School sind geschafft und es gibt warscheinlich nur ein Wort, was die erste Woche beschreiben kann: GEIL!
Über den ersten (Orientation-) Tag habt ihr ja schon gelesen und am zweiten (Mittwoch)  ging es richtig los, mein Stundenplan sieht folgendermaßen aus:

1. Stunde: Biology (8.15-9.15)
2.+3. Stunde: Humanities English & Modern History (9.20- 11.25)
Lunch Break (11.25-12.05) Man kann bestellen oder sein eigenes Zeug mitbringen und dann drinnenoder draußen im Park essen.
4. Stunde: Digital Art (12.05-1.05) (das mache ich mit den Freshmen, den Neuntklässlern, weil die Sophomores, meine Stufe (10) Spanisch machen und ich schon Spanisch sprechen kann...)
5.Geometry (1.10-2.10)
Dann habe ich noch X-Blocks oder andere zusätzliche Sachen und einmal pro Woche Advisory. (2.15-3.15)  
Ich bleibe also genau 7 Stunden in der Schule, das System hier finde ich viiiieeel besser als in Deutschland.

Der Unterricht ist sehr Technik-versiert (z.B. gucken wir in Biology jede Stunde mindestens ein Video zum Unterrichtsthema). Außerdem hat jeder Lehrer sein eigenes DP (Digital Portfolio),eine Art Blog, wo sie jeden Tag Hausaufgaben, Unterrichtsthemen und zusätzliches Material posten. Alle Schüler sollen täglich einen Laptop oder Tablet PC dabeihaben und wenn man keinen hat, muss man sich einen ausleihen... :)
Jeder Lehrer hat uns diese Woche ein Syllabus ausgehändigt, in dem Regeln und so drinstehen. Das mussten die Eltern und Erziehungsberechtigten und der Schüler selbst dann unterschreiben.
Außerdem wurden uns diverse Regeln und ein Student Handbook von der Schule ausgehändigt- muss auch von beiden Parteien unterschrieben werden. 
Regeln sind z.B. der Fashion Guide: Röcke und kurze Hosen maximal bis 5 Inches über dem Knie,  keine Sporthosen, geschlossene Schuhe, keine Caps und Sonnenbrillen im Gebäude...
Wenn man unentschuldigt zu einem Fach zu spät kommt, kriegt man ein Tardie, wenn man 3 davon hat, wird man inner- oder außerschulisch suspendiert.
Klingt alles hart, stört aber nicht das lockere Klima in der Schule- das ist das, was ich hier am meisten liebe und ich auch schon mal beschrieben habe: Man wird hier mit "Till, what up?" und Check vom Lehrer und Schulleiter begrüßt. Ein paar Namen hab ich auch schon drauf, von allen Lehrern, die ich habe, ein paar anderen und auch ein paar Schüler-Namen.

Weiter mit der Schule gehts am Dienstag, weil Montag Labor Day ist und da ist frei! :)

Guten Schulstart euch in Deutschland,
Ihr hört von mir!

1 Kommentar: